Dass Kinder mit unterschiedlichen Begabungen oder mit Handicap zusammen lernen, ist in den meisten Ländern ganz normal.

Diese Punkte beachten wir, damit unsere Schule funktionieren kann:

Unterschiedlichkeit von Kindern ist für uns eine Tatsache, die Lernen erst ermöglicht - und kein Problem, das es zu beseitigen gilt.

Offene Unterrichtsformen,

das kooperative Lernen,

die Tischgruppenarbeit,

Aufgaben auf verschiedenen Anforderungsniveaus,

das Arbeiten nach Arbeitsplänen und

ein sinnvoller durch eine Lehrkraft erteilter Unterricht

sorgen für den Lernerfolg des/ der EinzelneN.

Modernes und differenzierendes Material sorgen für den individuellen Lernerfolg.

Wir nehmen jede Einzelne/ jeden Einzelnen wahr!

An der IGS Embsen lernen alles Schülerinnen und Schüler so lange wie möglich gemeinsam und erhalten Zugang zu allen Schulabschlüssen:


Abschluss nach Klasse 9


Hauptschulabschluss


Abschluss nach Klasse 10


Sekundarabschluss I
(Hauptschule)

Sekundarabschluss I
(Realschule)

Erweiterter Sekundarabschluss I
(Berechtigung zum Übergang in die gymnasiale Oberstufe)


Abschlüsse in der gymnasialen Oberstufe


Fachhochschulreife

Allgemeine Hochschulreife -

Abitur nach 13 Jahren (G9)


Es entfällt die Trennung der Schulformen Hauptschule, Realschule und Gymnasium. Von Jahrgang 5 bis Jahrgang 10 werden die Schülerinnen und Schüler gemäß den gesetzlichen Vorgaben so weit wie möglich gemeinsam unterrichtet und profitieren voneinander. Hierbei werden sie sofern möglich von einem Tutorenteam (zwei Klassenlehrerinnen und -lehrer) begleitet.

Die Lehrerinnen und Lehrer eines Jahrgangs arbeiten in einem Jahrgangsteam eng zusammen und stimmen hier pädagogische und organisatorische Aspekte des Unterrichts miteinander ab.

Hierzu zählen unter anderem Projektthemen für die PORTA (Projektorientiertes Arbeiten) und deren konkrete Durchführung, gemeinsame Jahrgangsunternehmungen, Absprachen zur methodischen Arbeit und die Organisation anderer Veranstaltungen.

Jeder Jahrgang hat zudem eine Jahrgangsleitung, die als Ansprechpartnerin für Fragen von Eltern, Schülerinnen und Schülern und die Kolleginnen und Kollegen zur Verfügung steht und die oben genannten Prozesse begleitet.

Leistung - aber ja!

An unserer Schule verzichten wir bis einschließlich Jahrgang 8 auf die Vergabe von klassischen Schulnoten (1-6).

Dies heißt aber nicht, dass wir keine Rückmeldung zum Lernfortschritt und zur Leistung geben.

Von Anfang an melden wir z.B. über persönliche Logbücher und Feedbackbögen (nach den Herbstferien und um die Osterferien herum) zurück, was gut läuft und woran noch gearbeitet werden muss. Hierbei achten wir besonders auf das Arbeits- und Sozialverhalte (s. Feedbackkonzept).

Zum Schulhalbjahr und zum Schuljahresende erstellen wir für unsere Schülerinnen und Schüler den LernEntwicklungsBericht (LEB), der detailliert die Kenntnisse und erworbenen Kompetenzen aufführt. Dieser LEB wird in einem verpflichtenden Gespräch zwischen den Kindern, Eltern und Tandemlehrern übergeben.

Ein Sitzenbleiben gibt es an unserer Schule nicht, hierdurch möchten wir die Angst vor dem Versagen nehmen. In einer angstfreien Atmosphäre lässt es sich viel leichter lernen.

Fremdsprachen

Englisch wird von den Schülerinnen und Schülern aus der Grundschule mitgebracht, wir holen sie bei ihrem Lernstand ab und führen diese Sprache weiter.

In Jahrgang 6 kann eine weitere Fremdsprache für fünf Jahre gewählt werden. Hierbei besteht die Wahl zwischen Französisch und Spanisch oder Latein. Es wird auch die Möglichkeit geben beim Eintritt in die gymnasiale Oberstufe eine zweite bzw. dritte Fremdsprache zu wählen.

Elternarbeit - erwünscht

Wir sind auf die Mitarbeit der Eltern unserer Schülerinnen und Schüler angewiesen. Im Schulalltag entstehen immer wieder Situationen, in denen wir auf die Kompetenz der Eltern zurückgreifen werden. So hoffen wir auf Unterstützung im Bereich des Ganztagsangebotes, der aktiven Mittagspause oder bei Festen, Stammgruppenfahrten und –ausflügen.

Ein wichtiger Bestandteil der Elternarbeit sind zudem die Tischgruppenelternabende, an denen sich die Eltern der Schülerinnen und Schüler, die zusammen in Tischgruppen arbeiten, treffen und sich mit den Lehrerinnen und Lehrern (Tandem) austauschen.

Unterrichtsfächer

An unserer Schule werden die Fächer

Deutsch,
Mathematik,
Englisch,
Naturwissenschaften (Fächerverbund aus Chemie, Biologie und Physik),
Gesellschaftslehre (Fächerverbund aus Geschichte, Politik, Erdkunde),
Musik,
Kunst,
Arbeit-Wirtschaft-Technik (AWT),
Sport,
Religion/Werte und Normen und
PORTA unterrichtet.

Hinzu kommen ab Jahrgang 6 eine vierstündige Wahlpflichtfremdsprache (Französisch, Spanisch oder Latein) oder ein zweistündiger Wahlpflichtkurs aus den Bereichen 'Musisch-kulturelle-Bildung' oder 'Gesellschaftslehre'.

Im siebten Jahrgang wird dieser Wahlpflichtbereich ausgebaut und auf vier Stunden ausgedehnt.




 

Postanschrift
Bahnhofstraße 62
21409 Embsen
Telefon
04134 916630
Telefon
04134 916634
Fax
04134 916635
Email
sekretariat@iservigs-embsen.de
Bürozeiten
Mo-Fr 8:30 - 12:30 Uhr