Im 8. Jahrgang wird PORTA insbesondere durch die „Herausforderung“ geprägt. In Anlehnung an das Konzept der Langzeitprojekte von der Max-Brauer-Schule in Hamburg stellen sich die Schülerinnen und Schülergemeinsam mit ihrer Klasse einer selbstgewählten Herausforderung, bei der sie sich und ihre Projektkompetenzen in einer „außerschulischen Situation“ erproben. Dabei ist einerseits die Durchführung, andererseits aber auch die Planung und Finanzierung die Herausforderung, weil die Schülerinnen und Schüler dies alles selbstverantwortlich organisieren müssen.

Die Herausforderung wird bereits im 7. Jahrgang angebahnt und zu Beginn des achten Schuljahres durch verschiedene Inputs z.B. zu „Finanzierungsplanung“ gestartet.
Es gibt dann im Laufe des Schuljahres mehrere kurze Projektphasen in PORTA, aber auch in der Tutorenstunde bzw. je nach Art der Herausforderung und Finanzierung wird diese auch in anderen Unterrichtsfächern immer wieder thematisiert. Die Durchführung erfolgt in der Woche zwischen Himmelfahrt und Pfingsten und schließt mit einer Präsentation der verpflichtenden Dokumentation des Projektes im Rahmen der Schulöffentlichkeit ab.

Weitere bekannte Bestandteile werden auch im achten Jahrgang in PORTA fortgeführt: PORTA beginnt mit einem kurzen „Tischgruppentraining“.
Das „Sozialtraining“ in Anlehnung an Lions Quest wird fortgeführt, in Jahrgang 8 zum Thema „Ich entscheide für mich selbst“ und damit unter der Überschrift von Suchtprophylaxe. Diese wird auch beim „Methodentraining“ verfolgt, bei der nach einem Lehrgang zur Internetrecherche in der Projektphase nach selbstständiger Recherche Steckbriefe zu dem Themenbereich erstellt werden.

„Berufsorientierung“ hat mit der Vorbereitung des Schulpraktikums einen besonderen Stellenwert im achten Jahrgang. Die Schülerinnen und Schüler erkunden den regionalen Arbeits- und Ausbildungsmarkt und besuchen in dem Zusammenhang das Berufsinformationszentrum (BIZ) und den Berufsfindungsmarkt der Berufsbildenden Schule Lüneburg. Im Fächerübergriff mit Deutsch und Unterstützung ihrer Tutoren schreiben sie dann ihre Bewerbungen für das Praktikum im 9. Jahrgang.

Nachdem im siebten Jahrgang diverse AWT-Projekte aus den drei Teilbereiche Technik, Haushalt und Textil durchgeführt wurden, besteht das Fach ab Jahrgang 8 nur noch aus „Wirtschaft“. Dies wird in PORTA in zwei Projekten zu den „Aufgaben und Ziele von Unternehmen“ und „Aufgaben des Staates in Wirtschaftsprozessen – Wirtschaft braucht Regeln“ aufgegriffen. In diesem Rahmen nehmen die Schülerinnen und Schüler erneut an dem Zukunftstag teil.

Als weitere Fachprojekte wird im Rahmen von Religion/ Werte und Normen zu „Strafe und Gerechtigkeit“ auseinandergesetzt und in Fortführung des Nawi-Unterrichtes eine kleine wissenschaftliche Untersuchung im Themenbereich „Ernährung“ durchgeführt und damit erstes wissenschaftliches Arbeiten angebahnt.




[zurück zur PORTA-Seite]





 

Postanschrift
Bahnhofstraße 62
21409 Embsen
Telefon
04134 916630
Telefon
04134 916634
Fax
04134 916635
Email
sekretariat@igs-embsen.de
Bürozeiten
Mo-Fr 8:30 - 12:30 Uhr