Das Kollegium der IGS Embsen ist in Bezug auf die fachliche Arbeit gemäß den gesetzlichen Bestimmungen in Fachbereiche gegliedert. Dies sind die Fachbereiche Deutsch/ Religion, Werte und Normen, Gesellschaftslehre/ AWT, Mathematik/ Informatik, Fremdsprachen, Naturwissenschaften/ Sport und MuKuBi/Ganztag. In diesen Fachbereichen arbeiten die Kolleginnen und Kollegen zu fachlichen Belangen.

Im Rahmen dieser Arbeit erstellen sie nach dem vorliegenden Muster (Abweichungen bestimmter Termini der Kerncurricula sind möglich) Module für den Unterricht in den verschiedenen Jahrgangsstufen der IGS Embsen.

Die Module basieren auf den jeweiligen Kerncurricula der einzelnen Fächer. Die Kerncurricula sind im Internet auf dem NiBiServer herunterzuladen. Sie liegen zudem in der Schule einmal papierhaft vor.

Module

Module stellen die Grundlage für die inhaltliche gemeinsame Arbeit der Kolleginnen und Kollegen mit den Schülerinnen und Schülern an unserer Schule dar.

Im Gegensatz zu verbindlichen Arbeitsplänen bieten die Module die Möglichkeit durch die Nennung wesentlicher Unterrichtsinhalte und zu erwerbender Kompetenzen, individuelle Schwerpunkte zu setzen und auf die Bedürfnisse und Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler einzugehen.

Die Anzahl der Module pro Jahrgang wird von den Fachbereichskonferenzen festgelegt. Es empfiehlt sich die Zahl von fünf Modulen pro Schuljahr nicht zu überschreiten. Natürlich ist es möglich differenzierende Module zu erstellen. Weitere differenzierende Inhalte und Kompetenzen können in der dafür vorgesehenen Spalte aufgenommen werden.




Inhaltliche Schwerpunktsetzung

Es werden wesentliche inhaltliche Merkmale einer Unterrichtssequenz (= Modul) genannt und aufgeführt. Hinzu kommen Empfehlungen für Material im eingeführten Lehrwerk und Material, das sich bewährt hat.

Als Material dienen zum Beispiel Texte, Diagramme u.ä. aus anderen Lehrwerken, Online-Materialien, Prospekten, digitalen Medien usw. Material, das verbindlich im Unterricht genutzt werden soll, wird fett gedruckt. Andere genannte Texte, Quelle etc. gelten als Empfehlung. Durch diese offene Herangehensweise können wesentliche inhaltliche Elemente im gemeinsamen Unterricht erarbeitet werden und dann individuelle Schwerpunkte im Projektunterricht bzw. im Lernbüro oder in der Übungszeit zu setzen (Differenzierung).

Leistungsüberprüfung

Die Fachbereichskonferenzen einigen sich auf mögliche Formen der Leistungsüberprüfung und legen sie in dem Modul fest. Mögliche Materialien für Lernkontrollen und/ oder Lernzielkontrollen werden nicht veröffentlicht und im Modul genannt. Sie finden sich auf dem I-Serv der Schule bzw. in den Modulordnern. Leistungsnachweise, die individuell durchgeführt werden können auf dem Modulblatt genannt werden.

Module und Kompetenzen

In den Modulen werden pro Unterrichtssequenz 2-3 fachliche Kompetenzen als Unterrichtsinhalt aufgenommen, hinzu kommen methodische Kompetenzen, die fächerübergreifend genutzt werden können und in das Methodencurriculum der Schule eingehen. Diese Kompetenzen finden sich in den LernEntwicklunsgBerichten wieder.

Verwendbarkeit der Module

Die Fachbereichskonferenzen und die in den Jahrgängen eingesetzten Kolleginnen und Kollegen treffen Verabredungen zum Einsatz der Module im Unterricht. Hierbei ist zu berücksichtigen, dass in vielen Fächern ein individueller Einsatz der Module möglich sein wird. Dies ist zum Beispiel in den Fächer Deutsch, Gesellschaft und Naturwissenschaften möglich. In Unterrichtsfächern, die einem Lehrgang folgen (z.B. Fremdsprachen) werden die Module eher eine feste Reihenfolge haben, wobei hier die Möglichkeit einer ‚Entschlackung‘ des Unterrichtswerkes in Betracht gezogen werden sollte.

Durch die Nennung der Bezüge zu vorangegangenen und nachfolgenden Modulen wird eine Einbettung und eine Bezugnahme zu bereits behandelten bzw. folgenden Unterrichtsinhalten hergestellt. Die Schülerinnen und Schüler erhalten ebenso wie die Lehrkräfte und Eltern ggf. die Möglichkeit individuell Unterrichtsinhalte zu wiederholen.

Durch Bezug auf fächerverbindende Elemente werden die verschiedenen Unterrichtsfächer miteinander verknüpft, zudem können diese im Profil- und/ oder Projektunterricht eingesetzt werden.

Transparenz und Nutzung im Kollegium/ in der Schulöffentlichkeit

Die Materialien werden hinter dem einzelnen Modul papierhaft abgeheftet, weiterhin werden die Daten in unserer OwnCloud hinterlegt.

Die Inhalte des einzelnen Moduls werden den Schülerinnen und Schülern zu Beginn eines Unterrichtsmoduls transparent gemacht. Dies kann mündlich geschehene, es bieten sich aber auch andere Visualisierungen wie Lernlandkarten oder Nennung der Themen auf einem Arbeitsplan an. Langfristig sollen die Module auch auf der Homepage veröffentlicht werden.

Viele Fächer haben bereits Übersichten erstellt, sie können in der Rubrik 'Fachbereiche' eingesehen werden.




 

Postanschrift
Bahnhofstraße 62
21409 Embsen
Telefon
04134 916630
Telefon
04134 916634
Fax
04134 916635
Email
sekretariat@iservigs-embsen.de
Bürozeiten
Mo-Fr 8:30 - 12:30 Uhr