„Sprachen lernen- das macht Spaß!“

Durch die räumliche Nähe zu Hamburg, dem Tor zur Welt, und zu vielen Uni-Standorten ist es für unsere Schule wichtig, ein breites Angebot an Fremdsprachen vorzuhalten. Unsere Schülerinnen und Schüler werden in eine globalisierte Arbeitswelt entlassen, in der sie sich orientieren müssen. Fachkenntnisse und Sprachkenntnisse gehen Hand in Hand miteinander einher. Kenntnisse in Englisch und in mindestens einer weiteren Fremdsprache werden i.d.R. in allen Berufszweigen und universitär vorausgesetzt.

Im Unterricht achten wir darauf, dass die kommunikativen Kompetenzen intensiv geschult werden:

Das Hörverstehen sorgt im Alltag dafür, dass ich eine Situation einschätzen kann. Das Sprechen hilft mir dabei, mit Menschen direkt in Kontakt zu treten. Mit dem Leseverstehen kann ich mir eigenständig Informationen beschaffen. Die Schreibkompetenz zeigt, dass ich Texte verfassen kann und durch Kompetenzen im Bereich Sprachmittlung beweise ich, dass ich (komplexe) Inhalte wiedergeben kann.

Diese Kompetenzen werden im 'Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen' beschrieben. Der eine euopaweit akzeptierte Empfehlung für das Erlernen von Sprachen darstellt. Hierdurch wird eine Vergleichbarkeit im Fremdsprachenerwerb und eine große Transparenz hergestellt. Die Kerncurricula (Lehrpläne) für die Fremdsprachen an der IGS basieren in großen Teilen auf dem Referenzrahmen.

Es werden drei Sprachniveaus unterschieden:

A (unterteilt in A1 und A2)
= elementare Sprachanwendung

B (unterteilt in B1 und B2)
= selbstständige Sprachanwendung

C (unterteilt in C1 und C2)
= kompetente Sprachanwendung (Studium / Muttersprache)


Die IGS Embsen bietet folgende Fremdsprachen an:


Englisch – erste Fremdsprache



Die Schülerinnen und Schüler bringen aus der Grundschule Englisch als erste Fremdsprache mit. Wir holen die Kinder bei ihren Grundschulkenntnissen ab. Englisch wird als Pflichtfremdsprache bis in den zehnten Jahrgang belegt und kann dann in der Sekundarstufe II weitergeführt werden – als Kurs auf erhöhtem oder grundlegendem Niveau. Englisch kann im Abitur mündliches oder schriftliches Prüfungsfach sein. Die englische Sprache wird allgemein als die ‚Weltsprache‘ angesehen. Als ‚lingua franca‘ ermöglicht sie eine weitgehende länder- und kulturübergreifende Verständigung. Im Fach Englisch arbeiten wir an der IGS Embsen mit dem Lehrwerk 'Lighthouse'. Wir nehmen regelmäßig am Sprachwettbewerb 'The Big Challenge' teil.


Französisch, Spanisch und Latein – zweite oder dritte Fremdsprache


Die zweite Fremdsprache (ab Jahrgang 6) wird benötigt, um die Fremdsprachenverpflichtung für das Abitur abzudecken. Die Schülerinnen und Schüler müssen Kenntnisse in einer zweiten Fremdsprache nachweisen. Hierbei kann es sich um Kenntnisse aus einem fünfjährigen Lehrgang (Jahrgang 6-10) oder aus einem intensiven dreijährigen Lehrgang der gymnasialen Oberstufe (Sekundarstufe II) handeln.

Die Wahl einer zweiten Fremdsprache in der Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe steht den Schülerinnen und Schülern offen, die im sechsten Jahrgang keine zweite Fremdsprache gewählt haben, aber formal die Berechtigung erlangt haben die gymnasiale Oberstufe zu besuchen. Diejenigen, die neben einer zweiten Fremdsprache auch noch eine dritte Fremdsprache wählen möchten, können dies in der Einführungsphase tun.

Die zweite Fremdsprache kann auf grundlegendem oder erhöhtem Anforderungsniveau in der Oberstufe (Sekundarstufe II) weitergeführt werden: eine schriftliche oder mündliche Abiturprüfung ist möglich.

Folgende Sprachen stehen zur Auswahl:


Französisch



Französisch stellt eine gute Basis für das Erlernen weiterer romanischer Sprachen dar. Es ist neben Englisch die zweite globale Verkehrssprache. Durch den deutsch-französischen Vertrag (Elysee-Vertrag) wurde eine enge Freundschaft zwischen den beiden Ländern begründet, die auch heute noch als der Motor der europäischen Gemeinschaft angesehen wird. Französisch ist neben Englisch die offizielle Sprache vieler (weltumspannender) Institutionen wie der EU, der UNO. Durch das weit verbreitete ehemalige Kolonialsystem ist Französisch zudem Amts- oder Muttersprache in vielen Ländern. Durch bi-nationale Unternehmen wie Airbus oder EADS aber auch Betriebe der Pharmaindustrie, unterliegt Französisch einer starken Nachfrage bei Arbeitgebern. Wir möchten es unseren Schülerinnen und Schülern ermöglichen die Sprachzertifikatsprüfung für das DELF (diplôme d'études en langue française = Diplom über die Studien der französischen Sprache) auf verschiedenen Sprachniveaus (A1, A2, B1) abzulegen.

Im Schuljahr 2015/2016 werden wir das erste Mal einen Austausch mit dem Collège MAETERLINCK in Luneray durchführen.

Im Französischunterricht arbeiten wir mit dem Lehrwerk 'A toi !'.


Spanisch



Spanisch ist nach Englisch und Mandarin die drittmeist gesprochene Sprache auf der Welt. Das Beherrschen der spanischen Sprache eröffnet den Lernenden den Zugang zu den spanischsprachigen Regionen Europas und Amerikas. In den USA ist Spanisch zudem die zweite Amtssprache. Spanisch ist aus dem historischen und kulturellen Leben Europas und Amerikas nicht wegzudenken und ein wesentlicher Bestandteil dieser beiden Kontinente. Die Fähigkeit diese Sprache zu sprechen eröffnet den Schülerinnen und Schülern weitergehende Möglichkeiten der Lebensplanung in Beruf, Familie und Studium. In jedem Schuljahrgang (ab Jahrgang 6) bieten wir maximal einen Spanischkurs an. Wir möchten es unseren Schülerinnen und Schülern ermöglichen die Sprachzertifikatsprüfung für das DELE (Diploma de Español como Lengua Extranjera = Diplom über Spanisch als Fremdsprache) auf verschiedenen Sprachniveaus (A1, A2, B1) abzulegen. Im Spanischunterricht arbeiten wir mit dem Lehrwerk '¡Apúntate!'.


Latein



Als Europäer sind wir Erben der lateinischen Kultur. Die lateinische Sprache eint unseren Kontinent; die römische Architektur, das römische Rechtsdenken, die römische Lebensart haben uns alle geprägt. Latein stellt für fast alle europäischen Sprachen das Fundament dar. Somit bedeutet das Erlernen der lateinischen Sprache nicht nur Basis für das Erlernen anderer europäischer Fremdsprachen, sondern ist eine wertvolle Ergänzung zur Beherrschung der Muttersprache. Es ist unstrittig, dass durch die Übersetzungsarbeit das Funktionieren von Sprache besser verstanden wird und somit eine Ausdrucksverbesserung in der deutschen Sprache folgt, die sich nicht nur auf das Erschließen von Fremdwörtern beschränkt. Die muttersprachlichen Kompetenzen, also die Fähigkeit, seine Gedanken angemessen ausdrücken zu können, werden gefördert. In jedem Schuljahrgang ab Jahrgang 6 bieten wir maximal einen Latein-Kurs an.

Im Fach Latein arbeiten wir mit dem Lehrwerk 'Via mea'.


Info:
Kommissarische Fachbereichsleitung: Sarah Häger
Ansprechpartner für das Fach Englisch: Christopher Edel




 

Postanschrift
Bahnhofstraße 62
21409 Embsen
Telefon
04134 916630
Telefon
04134 916634
Fax
04134 916635
Email
sekretariat@iservigs-embsen.de
Bürozeiten
Mo-Fr 8:30 - 12:30 Uhr