03|04|19
Schülermusikwettbewerb 2019 an der IGS Embsen

Es gab viel zu tun! Am Freitag, 22.03.2019, wurde das Schulrestaurant der IGS Embsen zum Pilgerort für die 14 engagierten Schülermusikprojekte der Schulen aus der Hansestadt und dem Landkreis Lüneburg. Unter der Federführung des Landkreises durch Frau Böther und Frau Wrobel konnte es nach den ersten Planungstreffen losgehen. Die Moderation übernahm erneut Florian Fiechtner.

Schülermusikwettbewerb 2019

Wie immer hatten die Bands auf der Bühne sieben Minuten Spielzeit pro Auftritt. Bewertet wurden sie von sechs Musikexperten aus der Region, die ihren Job ehrenamtlich machten. Vielen Dank dafür!

Damit so eine Veranstaltung gelingen kann, bedarf es viel Vorbereitung und Arbeit. Dazu konnte der Fachbereich Musik der IGS Embsen unter der Leitung von Willi Max die Veranstaltungstechnik mit Daniel Ossenkop und Heinz Rosenbrock, sowie den Ganztagsfachbereich mit Kerstin Sternitzke gewinnen.

Es war eine großartige Leistung von Nils Koops, Kjell Lavezzari, Torge Bettenhausen, Laurin Bring, Finn Nastke und Leon Berthold, die den Profiveranstalter „Amphire“ unterstützt haben, wo sie nur konnten. Eigenständig waren Kjell und Laurin für die Beleuchtung zuständig, die nach langer Reparaturzeit pünktlich wieder am Start war und dank der beiden Schüler den Wettbewerb ins angemessene Licht setzte. Zuverlässig sorgten die Techniker auch wieder für den Auf- und Abbau der Instrumente.

Einen ebenso guten Job erledigte der Schulsanitätsdienst als Schülerhelfer unter der Leitung von Kerstin Sternitzke an diesem besonderen Tag. Neben ihrer Einsatzbereitschaft übernahmen sie auch viele Organisationsaufgaben. Sie haben z.B. die ankommenden Gäste eingewiesen, die Musikergruppen zu den Vorbereitungsräumen geleitet und alles dafür getan, dass die Veranstaltung reibungslos verlaufen konnte. Vielen Dank an: Ben-Noah Schultz, Max Lindner, Timo Becker und Leon Berthold in Doppelrolle.

Zur Mittagszeit ließ es sich der Landkreis nicht nehmen, alle Teilnehmenden zum Essen einzuladen. Diese kulinarische Verpflegung übernahm die „Feinschmeckerei“, die auch das tägliche Mittagessen an der IGS Embsen bereitstellt.

Schülermusikwettbewerb 2019

Wie auch im letzten Jahr belegte die IGS leider keine Platzierungen unter den ersten drei. Letztlich ist es neben der Leistung auf den Punkt auch immer ein wenig Glücks- und Pechsache. Manchmal trifft man den Geschmack der Jury- und manchmal eben nicht.

Herzliche Glückwünsche gehen an die OBS am Wasserturm, welche mit ihrem überzeugenden Auftritt den ersten Platz erreicht hat.

21|03|19
Plattdeutscher Vorlesewettbewerb

Am Montag fand im SLZ unter der Leitung von Henning Schulze mit bannig Fiduuz der plattdeutsche Vorlesewettbewerb des Violetten Jahrgangs statt.

Vier Schülerinnen und Schüler trugen ihrem gesamten Jahrgang Kurzgeschichten und ein Gedicht vor und überraschten und überzeugten alle mit Aussprache, Betonung und einem tollen Gespür für diese schöne Sprache. Emma, Tessa, Erik und Jasper machten den Jury-Mitgliedern Heiko Freese, Kerstin Sternitzke, Christian Schulz und Hella Raddatz die Entscheidung schwer, die IGS Embsen kann sich über wirklich talentierte Plattsnacker in ihren Reihen freuen.

Plattdeutscher Vorlesewettbewerb

Emma Meyer, die Siegerin des Schulentscheids, vertritt die IGS Embsen nun beim nächsten Vorlesen bei der Lüneburger Sparkasse.

Dank ok, besünners ok tau Heiko Freese vonn Lannesschoolamt, dat weer kneepsch!




10|03|19
Schulungsfahrt des Schulsanitätsdienstes (SSD)

HLW SSD

Vom 08.03.-10.03. fand das Intensiv-Schulungswochenende für den SSD statt. Acht Jungs im Alter von 12 -15 Jahren fuhren gemeinsam mit Ersthelferinausbilderin und Clubleiterin Carmen Kreusel sowie Ganztagsorganisatorin Kerstin Sternitzke ins Jugendlandheim nach Sprötze.

Neben praktischen Übungen wurde auch Theorie gelernt- von Druckverbänden bis Herz-Lungen-Wiederbelebung und dem Verhalten bei Stromunfällen war alles dabei.

In der Mittagspause wurden sich die Beine auf dem Brunsberg vertreten oder einfach mit Musik entspannt. Und Entspannung war besonders am Samstag nötig- gemeinsam mit einer anwesenden Konfirmandengruppe wurde ein „Ernstfall“ vorbereitet (ohne das Wissen der Schulsanis). Es galt, einen „geschminkten“ Schädelbasisbruch und eine offene Armfraktur zu versorgen- und das umringt von „Gaffern“ (die eingeweihte Konfirmandengruppe). Nach den ersten Schreckminuten wurden zum Glück alle „Verletzten“ vorschriftsmäßig versorgt und gerettet!

HLW SSD

Wir bedanken uns ganz herzlich für den tollen Einsatz des SSD´s, der sich in ihrer Freizeit fortbilden, um unseren Schülerinnen und Schülern bei Verletzungen helfen zu können.

Text: Kerstin Sternitzke
Fotos: Kerstin Sternitzke




28|01|19
Verabschiedung der Schulleiterin Eva-Maria Peetz

Montag, 28.01.2019 war ein besonderer Tag in der noch jungen Geschichte der IGS Embsen: die Schulleiterin Eva-Maria Peetz wurde verabschiedet. Auf eigenen Wunsch ging die Gesamtschuldirektorin in den Ruhestand. Frau Peetz war Gründungsmitglied der Planungsgruppe der IGS Embsen und stand dieser seit 2012 als Leitung vor, bevor sie mit dem Start der Schule im August 2012 auch offiziell die Schulleiterin der IGS im südlichen Landkreis Lüneburg wurde. Mit ruhiger Hand leitete sie die Schule, deren Schwerpunkte das gemeinsame Lernen und das soziale Miteinander sind.

Die Abschiedsfeier, an der zahlreiche Besucher aus der lokalen Politik, anderer Schulen und das Kollegium, Schülerinnen und Schüler sowie die Elternvertretung der IGS Embsen teilnahmen, war geprägt von musikalischen Beiträgen der Schülerinnen und Schüler und Grußworten aus Politik und von Wegbegleitern und Beiträgen der einzelnen Jahrgänge der Schule.

Nach einem Grußwort, in dem er die Laufbahn der Gesamtschuldirektorin Revue passieren ließ, überreichte der leitende Regierungsschuldirektor Alfred Mangold als Vertreter der Landesschulbehörde Eva-Maria Peetz die Versetzungsurkunde in den Ruhestand.

Eva-Maria Peetz

Mit abschließenden Worten dankte die scheidende Gesamtschuldirektorin den Anwesenden und eröffnete den sich anschließenden geselligen Teil der Veranstaltung.

Die Schule wird bis zur Neubesetzung des Postens der Schulleiterin/ des Schulleiters von dem Schulleitungsteam bestehend aus Birgit Lorenz (stv. Schulleiterin), Nils Heinrichs (Didaktischer Leiter) und Andrea Langlet (Leiterin der Sekundarstufe II) geleitet.




25|01|19
Tontechnik vom Feinsten - Ein lehrreicher Besuch beim Profi

Peter Hoffmann – dieser Name steht hinter zahlreichen national und international erfolgreichen Künstlern. Dazu zählt die Band Tokio Hotel, die er 2003 in Magdeburg entdeckte und förderte. Hoffmann, der sein professionelles Aufnahmestudio in Vögelsen betreibt, öffnete am 25. Januar 2019 seine Türen für die Bands, Veranstaltungstechniker und die begleitenden Musiklehrer der IGS Embsen.

Und die waren von Anfang an begeistert. Nach einer überaus herzlichen Begrüßung durch Peter Hoffmann führte er die Schülerinnen und Schüler in die heiligen Hallen seines Studios. Mehrere schallisolierte Räume dienen hier der Aufnahme von Solokünstlern und Bands. Herzstück der eindrucksvollen Anlage bildet das hochmoderne Mischpult. Hier wird der Sound gemischt und mit Hilfe eines Laptops aufgenommen. So kann er später mit speziellen Programmen geschnitten und weiterbearbeitet werden. Mit besonderem Interesse wurde zudem die exquisite Schallisolierung der Studioräume bedacht. Es dringt nicht nur kein Schall nach draußen, der Raumklang ist zudem erstklassig. Unerlässlich für eine saubere Aufnahme.

Tonstudio

Nach einer kurzen Erklärung der Grundprinzipien folgte die Praxis. Während die Bands und die Sänger ihre Talente an den Instrumenten und Mikrofonen unter Beweis stellten, übernahmen die Techniker die Aufnahme am Mischpult. Peter Hoffmann stand den Schülerinnen und Schülern jederzeit mit Ratschlägen und Profi-Tipps zur Seite. So war die anfängliche Scheu vor der neuen Umgebung schnell verflogen und es wurde in gewohnt professioneller Weise musiziert und gesungen. Zur großen Freude der Band wurde das gespielte Stück in Profi-Manier aufgenommen. Hier konnten die Veranstaltungstechniker der IGS Embsen ihre Erfahrung einbringen. Die Bedienung des Mischpultes gelang bereits nach einer kurzen Einführung durch Peter Hoffmann problemlos.

Und so wurde Realität, wovon viele Künstler träumen: Die erste Aufnahme in einem professionellen Tonstudio war im Kasten. Hoffmann nahm sich anschließend noch Zeit für die zahlreichen Fragen von Schülern und Lehrern.

Damit endete ein überaus lehrreicher und interessanter Besuch im Tonstudio. Die Schülerinnen und Schüler konnten nicht nur eine Menge ausprobieren und Fragen stellen, sie haben darüber hinaus viele wertvolle Eindrücke und Erfahrungen gewonnen.




16|01|19
Embsener Kickerturniere

EMKITU

EMKITU steht für Embsener Kickerturniere. Es handelt sich um ein soziales Projekt im Bereich Tischfußball und Jahrgangsaktivität. Hierbei sollen Hobby, Sport, Schule, Freizeit und Spaß miteinander verbunden werden um so gezielt soziale und sportliche Kompetenzen zu fördern.

Unsere Ziele:
  • positive Erlebnisse und Begegnungen im Team und mit Freunden zu initiieren
  • Freude an sportlicher Beschäftigung wecken
  • Fairness untereinander etablieren
  • Respekt und Toleranz gegenüber sich selbst und anderen fördern
  • Vorurteile Abbauen
  • Tischfußball als Sportart weiter verbreiten


  • Die Turnierregeln:
  • Wir geben vor und nach jedem Spiel dem Gegner die Hand.
  • Wir kurbeln nicht.
  • Wir spielen bis ein Team 6 Tore hat.
  • Wir überlassen nach jedem Tor dem Gegner den Ball an der Mittellinie.
  • Wir dürfen von jeder Position Tore schießen.


  • Projektpartner:
    NOKITU: nokitu.de

    Eure Ansprechpartnerin:
    Rike Albrecht (Blau 5)
    rike.albrecht(at) iservigs-embsen.de

    Download des Flyers [pdf]




    10|12|18
    Weihnachtsmarkt:
    Ein Handy für den Gorilla - Siegerehrung

    Im Rahmen unseres jährlich stattfindenden Weihnachtsmarktes wurde der vom Schulelternrat gestiftete Preis für die Siegerklasse des Handysammelwettbewerbs verliehen. Die Blau 4 (7. Jahrgang) mit ihrer Tutorin Kathrin Jahn nahm die 100 Euro für die Klassenkasse von Nils Heinrichs (Didaktischer Leiter) und Claudia Schulz (Schulelternrat) entgegen. Die Klasse möchte das Preisgeld für einen Ausflug ins Eisstation nutzen.

    Siegerehrung

    Insgesamt wurden von der Schule für das Projekt „Ein Handy für den Gorilla“ der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt zum Schutze der Berggorillas 809 Handys gesammelt, deren Wertstoffe jetzt recycelt werden können.

    Ein herzliches Dankeschön geht an alle Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Eltern, die das Projekt so tatkräftig unterstützt haben!

    Claudia Schulz / Nils Heinrichs




    06|12|18
    Gewinnerin im Vorlesewettbewerb steht fest

    Die Gewinnerin des diesjährigen Vorlesewettbewerbs heißt

    Tessa Stark

    und kommt aus der Violett 3.

    Vorlesewettbewerb 2018

    Sie erlas sich mit ihrem unterhaltsamen Vortrag aus dem „Lotta-Leben (Der Schuh des Känguru)“ von Alice Pantermüller und Daniela Kohl einen verdienten ersten Platz.

    In gemütlicher Atmosphäre trugen die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen im neu eröffneten Selbstlernzentrum einander aus ihren Lieblingsbüchern vor. Besonders lustige Texte waren genauso dabei wie nachdenkliche Geschichten. Alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler haben dies hervorragend gemeistert. Als Preis erhielten sie anschließend ein Buchgeschenk und eine Teilnahmeurkunde.




    16|11|18
    Eine besondere Abendveranstaltung:
    Der KlasseAbend 2018 an der IGS Embsen

    Kalter November? Nicht an der IGS Embsen! Zahlreiche Künstlerinnen und Künstler aus den Reihen der Schülerschaft sorgten am Abend des 16.11.2018 für einen tollen Abend voller herzerwärmender Momente.

    Der alljährliche KlasseAbend der IGS Embsen ist zweifellos eines der Highlights im Veranstaltungskalender der Schule. Zahlreiche Acts aus den Bereichen Musik, Darstellendem Spiel und der vielfältigen Clublandschaft der IGS begeisterten ein großes Publikum aus Jung und Alt.

    Klasseabend 2018

    Die Veranstaltungstechnik war bereits einige Stunden vor Veranstaltungsbeginn mit höchstem Einsatz bei der Arbeit. Viele Meter Kabel mussten verlegt und angeschlossen werden. Der Aufbau der Mischpulte sowie der zahlreichen Instrumente erforderte dabei nicht nur großen körperlichen Einsatz, sondern zudem ein Höchstmaß an Konzentration. Eine beeindruckende Leistung der Schüler!

    Nicht nur auf der Bühne wurde im Vorfeld hart gearbeitet. Hinter den Kulissen waren die Künstler mit Hochdruck am Proben. Denn eines war klar: Am Abend musste alles perfekt klappen!

    Klasseabend 2018

    Am Abend waren dann alle Mühen vergessen. Vor einem vollen Haus eröffnete Schulleiterin Eva Peetz den KlasseAbend 2018. Unter begeistertem Applaus zeigten die Schülerinnen und Schüler der IGS Embsen, was in ihnen steckt. Beeindruckender Gesang, erstklassige Instrumentaleinlagen und überaus unterhaltsame Schauspiele sorgten wieder einmal für einen unvergesslichen KlasseAbend.

    Stets mitten im Geschehen: Die Veranstaltungstechnik der IGS Embsen. Neben der optimalen Soundmischung achteten die Techniker auf die perfekte Bühnenbeleuchtung. Sie sorgen außerdem dafür, dass Instrumente und Mikrofone jederzeit auf die individuellen Bedürfnisse der Musiker abgestimmt waren.

    Der Förderverein der IGS Embsen sorgte am Rande des KlasseAbend dafür, dass für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt war. Herzhafte Speisen und süße Leckereien waren ebenso zahlreich vorhanden wie kalte und heiße Getränke. Ein Angebot, dass von allen Besuchern und Künstlern dankbar angenommen wurde.

    So konnten am Ende des Abends alle Künstler, Veranstaltungstechniker und Besucher mit einem guten Gefühl nach Hause gehen. Es war ein wundervoller Abend, der nur durch das große Engagement aller Beteiligten möglich gemacht werden konnte.

    Wir freuen uns schon darauf, Sie beim KlasseAbend 2019 wieder begrüßen zu dürfen!

    Text und Foto: Daniel Ossenkop




    06|11|18
    Hand in Hand als Graffiti-Künstler

    „Patenschaft-Club“ verschönert den Schulcontainer der Sprachlernklasse

    "Ist das jetzt illegal???", fragt Eunice (16) verwundert. Björn Holzweg hat den Schülern gerade den Inhalt seiner schwarzen Taschen gezeigt. Dutzende graue Dosen, Atemschutzmasken und Gummihandschuhe hat der groß gewachsene 39-Jährige mitgebracht. Und nun holt er aus seiner Hosentasche einen Zettel, auf dem geometrische Formen skizziert sind.
    Dass das kein Masterplan für einen Überfall auf die benachbarte Bank ist, wissen die Jugendlichen schon. Denn sie haben sich versammelt, um unter der Leitung des Hamburger Künstlers den Schulcontainer auf dem Hof zu verschönern, der als Klassenraum der Sprachlernklasse der IGS Embsen dient.

    Graffiti Patenschaftsclub

    In den vier Blechwänden treffen sich zudem im Rahmen des Ganztags jeden Dienstag auch die Schülerinnen und Schüler des „Patenschaft-Clubs“. Eine Außenwand wollen sie jetzt mit bunten Graffiti wärmer und freundlicher gestalten.
    Seite an Seite arbeiten Deutsche, Syrer, Iraker, Afghanen, Thailänder, Simbabwer, Somali, Türken und Brasilianer über Sprachbarrieren hinweg zusammen. Fläche für Fläche füllen sie die Containerfassade inklusive Fensterrollos mit Leben. Die brasilianische Austauschschülerin Anné malt zwei Hände als Symbol für Verständigung. Ein Reporter von der Lüneburger Zeitung hat zudem das fleißige Sprayerteam besucht. Am 5. November erschien der Bericht und ein Video-Dreh. Der Link zu diesem Video ist auf www.lzplay.de zu finden.

    Graffiti Patenschaftsclub

    Diese Aktion mit Integrationshintergrund hatte das Clubleiter-Trio Fanny Pigliapoco, Tino Collin und Zainab Airout organisiert. Finanziert wurde sie von der Stiftung Bildung, die auch andere gemeinsamen Aktivitäten wie Kochen, Theaterbesuche oder Ausflüge ermöglicht.
    Dadurch sollen sich Schüler mit und ohne Fluchterfahrung näherkommen, Ängste oder gegenseitige Vorurteile abbauen und einfach Spaß zusammen haben.

    Im Idealfall schaffen Patenschaften Freundschaften- und diesem Sinne liefert die Farbe aus den Spraydosen den Kit für den Zusammenhalt!

    Text und Fotos: Fanny Pigliapoco




    Herzlich willkommen! - Das Willkommensfest für den Grünen Jahrgang am 17.08.2018

    17|08|18 - Keine Mühen scheute der Violette Jahrgang (6. Jahrgang) beim Willkommensfest für den Grünen Jahrgang (5. Jahrgang)! Eingeladen waren der neue Jahrgang und die dazugehörigen Eltern bzw. Erziehungsberechtigen. Es gab ein tolles Kuchenbuffet, Kaffee und Fingerfood.

    Die Veranstaltung fand im Violetten Jahrgang statt und wurde von den Jahrgangsleitungen eröffnet. Die Schülerinnen und Schüler des neuen Jahrgangs durften anschließend in die Klassen des nun „alten“ Jahrgangs und erhielten in jeder Klasse kleine Vorführungen oder konnten an Aktionen teilnehmen (‚Wer wird Millionär?‘, Mathequartett, Standbild-Quiz, ‚bis 20 zählen‘, Englisch-Memory‘).

    Die Eltern hatten in dieser Zeit Gelegenheit mit den neuen Lehrkräften des Grünen Jahrgangs in Kontakt zu treten. Hier wurden ohne formellen Rahmen erste Fragen gestellt und erste Rückmeldungen gegeben.

    Begleitet wurde die Veranstaltung vom Club „Veranstaltungstechnik“, der wie immer sehr gute Arbeit leistete.

    Vielen Dank an alle Beteiligten und im Besonderen an den Violetten Jahrgang für die tolle Idee und euer Engagement!




     

    Postanschrift
    Bahnhofstraße 62
    21409 Embsen
    Telefon
    04134 916630
    Telefon
    04134 916634
    Fax
    04134 916635
    Email
    sekretariat@iservigs-embsen.de
    Bürozeiten
    Mo-Fr 7:30 - 13:00 Uhr